Update Juli 2022: iTIP Performance und Portfolio Trends

Die Aktienmärkte sind weiterhin volatil, und die Marktteilnehmer verunsichert. Makoökonomische Impulse dominieren das Geschehen. informunity Top Investoren haben im ersten Halbjahr mit einer Rotation in Richtung Value Aktien reagiert, welche mittlerweile knapp 40% des Portfolios ausmachen. Auf 3-Jahres Sicht liegt das Portfolio weiterhin deutlich über dem All Country World ETF. Kurzfristig liegt die Performance darunter. Es bleibt unklar, wann der Boden am Aktienmarkt erreicht ist. Langfristig orientierte Anleger bleiben investiert und nutzen Chancen.

Im Folgenden teilen wir Analysen des informunity Top Investor Portfolios (iTIP). Darauf basiert der CoIQ Collective Intelligence Fund (ISIN DE000A3C91C5) im Wesentlichen. Die Auswahl und die Gewichtung der einzelnen Titel in dem Portfolio erfolgt auf Basis der kollektiven Anlageentscheidungen der 300 besten Teilnehmer auf informunity. Die Daten in diesem Artikel repräsentieren nicht die historische Fondsperformance, da der Aktienfonds erst am 02.02.2022 aufgelegt wurde.

Seit 2010 liegt die Rendite bei 15%, eine Überrendite von 4,4% pro Jahr

Je länger die Historie desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Um ein möglichst umfassendes Bild zu bekommen, betrachten wir deshalb die uns zur Verfügung stehenden Daten seit 2010. Sowohl auf 10-, 5- und 3-Jahres Sicht schlägt das informunity Top Investor Portfolio den breiten Aktienmarkt (ACWI ETF). Auch der risikobereinigte Vergleich (Alpha) ist auf mittel- und langfristig positiv.

Die rollierende 3-Jahres Rendite lag zu 95% über dem breiten Markt

Der Zeitraum von 3 Jahren ist für uns der minimale Betrachtungszeitraum für eine Interpretation. Trotz deutlicher Korrektur in diesem Jahr liegt die 3-Jahres Performance des Portfolios (+52%) weiterhin deutlich über dem All-Country World ETF (+33%). Die rollierende 3-Jahres Performance zeigt Investoren zu jedem beliebigen Stichtag im Betrachtungszeitraum, wie hoch die Rendite nach drei Jahren Investment gewesen wäre. Wir nutzen diese Perspektive, um einen relativen Vergleich über einen langen Zeitraum zu ermöglichen. Uns überzeugt die Entwicklung, weil wir eine weitestgehend konstante Überperformance feststellen.

Die rollierende 1-Jahres Performance liegt unter dem All Country World ETF

Die überproportionale Korrektur bei Wachstumsaktien hatte einen negativen Effekt auf die Performance des Portfolios. Top Investoren hatten diese am Anfang des Jahres noch höher gewichtet. Die Entwicklungen liegen im Rahmen des Erwartbaren. Auch in der Vergangenheit gab es kurze Phasen, in denen das Portfolio schwächer abgeschnitten hat als der breite Aktienmarkt. Die Überrendite wurde immer in Aufwärtsphasen generiert. Da Aufwärtsphasen an der Börse deutlich überwiegen, sind wir vom langfristigen Erfolg des Portfolios überzeugt. Die schwächste Vergleichsperiode hat im Jahr 2018 begonnen und etwa ein Jahr angehalten. Dies war ebenfalls ein Umfeld, in dem die Zinsen angehoben wurden und Wachstumsaktien überdurchschnittlich korrigiert haben. 

Portfolio Trends: Von Januar bis Mai gab es eine Rotation zu Value Aktien. Aktuell hat sich das Portfolio stabilisiert und ist diversifizierter aufgestellt.

informunity Top Investoren haben sich im Laufe des ersten Halbjahres konservativer aufgestellt. Die Value-Aktienquote wurde von 20% auf 40% erhöht. Energie, Materialien und Basiskonsumgüter Aktien wurden höher gewichtet. Außerdem wurde in Unternhmen mit höherer Marktkapitalisierung umgeschichtet. Das Portfolio ist damit balancierter und diversifizierter aufgestellt. Angesichts der Unsicherheiten halten wir das für nachvollziehbar. Seit Mai hat sich das Portfolio weniger dynamisch entwickelt. Der Value Anteil hat sich bei etwas unter 40% eingependelt.

Solide Tech-Aktien sind weiterhin hoch gewichtet. Rohstoff und Value-Aktien spielen eine größere Rolle in den Top 30 Positionen. Die Aktien in den Top Positionen zeichnen sich durch solide Geschäftsmodelle und belastbare Bilanzen aus. Selbst eine tiefe Rezession würden diese Unternehmen überstehen und viele vermutlich gestärkt herauskommen. Unternehmen mit hohem Kapitalbedarf, die in den letzten Monaten bis zu 80% korrigiert haben (Teladoc, Delivery Hero, Beyond Meat, etc.), sind wenig relevant für das Portfolio.

CoIQ Research: Der Ausblick bis Ende 2022 hat sich erheblich eingetrübt. 

Die noch im Januar vorherrschende, moderat positive Grundstimmung ist in Pessimismus umgeschlagen. Waren es im Januar noch knapp 40% der Teilnehmer, die ein gutes bis sehr gutes Börsenjahr mit über 10% Rendite erwarteten, ist es im Juni nicht einmal mehr jeder achte. Knapp die Hälfte rechnet nun mit einer weiteren negativen Performance bis zum Ende des Jahres – was in Anbetracht des historisch schlechten Jahresauftakts der Aktien- und Anleihemärkte niemanden wirklich überraschen kann. Nur 6% der informunity Investoren schätzen, dass der Tiefstand nunmehr erreicht ist (Stand Ende Juni). Die Erwartung für Rohstoffe und Gold ist noch positiver als zu Jahresbeginn. Mehr dazu hier.

Perspektive: “Das Geld an der Börse fließt von den Ungeduldigen zu den Geduldigen.”, Warren Buffett.

Turbulente Zeiten mit hoher Unsicherheit machen es uns als Investoren schwer, den Überblick zu behalten. Emotionen sind in solchen Phasen ein schlechter Ratgeber. Es bleibt umso wichtiger eine langfristigen Perspektive einzunehmen und diversifiziert in solide Unternehmen investiert zu sein. Auch Chancen können genutzt werden. Diese aktuelle Analyse von Vanguard unterstreicht noch einmal, dass es entscheidend ist investiert zu bleiben. Geduld und Disziplin zahlen sich langfristig aus. 

Diese Grafik von Vanguard zeigt die Bullen- und Bärenmärkte im Zeitverlauf. Die Bullenjahre dominieren deutlich und dauern im Durchschnitt 5,1 Jahre. Bärenmärkte dauern durchschnittlich 1,1 Jahre. Unser Anlagemodell hat seine Stärke in Bullenjahren unter Beweis gestellt. Da diese deutlich überwiegen, sind wir vom langfristigen Erfolg überzeugt.

Anlegerhinweise: Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Vergangene Performance ist zudem kein Indikator für die zukünftige Performance. Weitere Risikohinweise im Disclaimer.

Johannes Thomas
, 15. Juli 2022

Letzte Beiträge

Update Januar 2023: Portfolio Performance und Trends

Das Jahr startet freundlich und Investoren hoffen auf ein weniger volatiles Börsengeschehen. Die Entwicklung der Inflation, des Ukrainekriegs und der chinesischen Wirtschaft sorgt weiterhin für Unsicherheit. Auch unser internes Research spiegelt die gemischten...

mehr lesen
CoIQ Research: Endphase des Bärenmarktes?

CoIQ Research: Endphase des Bärenmarktes?

Die Stimmung am Aktienmarkt hellt sich langsam aber stetig auf. Die Zeit der Disinflation scheint greifbar zu sein und die Angst vor stark steigenden Zinsen weicht. Sorgen über eine Abkühlung der Wirtschaft bleiben. Im Vergleich zum September 2022 halten die befragten...

mehr lesen