Update Oktober 2022: iTIP Performance und Portfolio Trends

Der Ukraine-Krieg, die resultierende Inflation in Europa und die Geldpolitik der Notenbanken dominieren weiterhin das Geschehen an den Märkten. Das informunity Top Investor Portfolio (iTIP) setzt auf etwa 60% Wachstums- und 40% Value-Aktien. Solide Big Tech Unternehmen dominieren das Portfolio mit etwa 40% Anteil. Langfristig liegt das Portfolio deutlich über dem All Country World ETF, kurzfristig weiterhin darunter. Eine aktuelle informunity Umfrage zeigt, dass die Unsicherheit immer noch hoch ist: 70% der Befragten glauben nicht, dass der Boden erreicht ist.

Im Folgenden teilen wir Analysen des informunity Top Investor Portfolios (iTIP) im Betrachtungszeitraum von 01.08.2022 bis 30.09.2022. Die Auswahl und die Gewichtung der einzelnen Titel in dem Portfolio erfolgt auf Basis der kollektiven Anlageentscheidungen der 300 besten Teilnehmer der deutschen Online-Bösensimulation informunity. Der CoIQ Collective Intelligence Fund (ISIN DE000A3C91C5) basiert im Wesentlichen auf diesem Portfolio. Die Daten in diesem Artikel repräsentieren jedoch nicht dessen historische Performance, da der Aktienfonds erst am 02.02.2022 aufgelegt wurde.

Seit 2010 liegt die Rendite bei 14% pro Jahr, eine Überrendite von 4%-Punkten

Je länger die Historie, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Um ein möglichst umfassendes Bild zu bekommen, betrachten wir deshalb die uns zur Verfügung stehenden Daten seit 2010. Sowohl auf 10-, 5- und 3-Jahres Sicht schlägt das informunity Top Investor Portfolio den breiten Aktienmarkt (ACWI ETF). Auch der risikobereinigte Vergleich (Alpha) ist  mittel- und langfristig positiv.

Die 3-Jahres Rendite liegt mit +44% deutlich über dem globalen Aktienmarkt mit +26%

Der minimale Betrachtungszeitraum für eine aussagekräftige Interpretation beträgt aus unserer Sicht drei Jahre. Trotz deutlicher Korrektur in diesem Jahr liegt die 3-Jahres Performance des Portfolios mit +44% weiterhin deutlich über dem All-Country World ETF mit +26%. Die rollierende 3-Jahres Performance zeigt Investoren zu jedem beliebigen Stichtag im Betrachtungszeitraum, wie hoch die Rendite nach drei Jahren Investment gewesen wäre. Wir nutzen diese Perspektive, um einen relativen Vergleich über einen langen Zeitraum zu ermöglichen. Uns überzeugt die langfristige Entwicklung, weil die Performance seit 2010 zu 95% über dem globalen Aktien ETF lag.

Die 1-Jahres Performance liegt mit -20% unter dem All Country World ETF mit -7%

Die überproportionale Korrektur bei Wachstumsaktien hatte einen negativen Effekt auf die Performance des Portfolios. Top Investoren hatten Wachstumsaktien am Anfang des Jahres noch deutlich höher gewichtet. Die rollierende 1-Jahres Rendite liegt mit -20% unter dem All-Country World ETF mit -7%. 

Auch in der Vergangenheit gab es Phasen, in denen das Portfolio schwächer abgeschnitten hat als der breite Aktienmarkt. Die schwächste Vergleichsperiode hat im Jahr 2018 begonnen und etwa ein Jahr angehalten. Dies war ebenfalls ein Umfeld, in dem die Zinsen angehoben wurden und Wachstumsaktien überdurchschnittlich korrigiert haben. Die aktuellen Entwicklungen liegen für uns im Rahmen des Erwartbaren.

Portfolio Trends: Mehr Value, mehr Large Caps und weniger deutsche Aktien

informunity Top Investoren haben sich im Jahresvergleich konservativer aufgestellt. Angesichts der Unsicherheiten halten wir das für nachvollziehbar. Die Value-Aktienquote wurde auf fast 40% erhöht. Energie, Materialien, Finanz- und Basiskonsumgüter Aktien wurden höher gewichtet. Außerdem wurde in Unternehmen aus den USA mit hoher Marktkapitalisierung umgeschichtet. 

Solide Big-Tech-Aktien sind mit etwa 40% weiterhin hoch gewichtet. ExxonMobil, First Solar und Enphase sind Aktien die an Relevanz im Portfolio gewonnen haben. Nvidia, BioNTech und Netflix wurden im Top Investor Portfolio deutlich niedriger gewichtet. Die Aktien in den Top Positionen zeichnen sich durch belastbare Geschäftsmodelle und Bilanzen aus. Selbst eine tiefe Rezession würden diese Unternehmen überstehen und viele vermutlich gestärkt herauskommen.

CoIQ Research: Boden der Korrektur am Aktienmarkt noch nicht erreicht

Laut September Umfrage unter informunity Nutzern gehen grob 70% davon aus, dass der Boden der Korrektur derzeit noch nicht erreicht ist. Eine Mehrheit von 57% geht von einer Rezessionsphase von mindestens zwei Jahren aus. Etwa die Hälfte schätzt den aktuellen Zeitpunkt zum Einstieg als eher gut ein. 

Die Aussichten für die nächsten 6 Monate sind gemischt, tendenziell negativ. Insgesamt schätzen 59% der Befragten die kommenden 6 Monate negativ ein. 21% gehen sogar von einer sehr negativen Entwicklung am Aktienmarkt aus, wohingegen 38% die Entwicklung als eher negativ einordnen. Mehr dazu hier.

CoIQ Einordnung: Es ist weiter Geduld gefragt, mutige Investoren steigen schrittweise ein

Wir gehen davon aus, dass die Unsicherheiten auf absehbare Zeit besteht bleiben. Niemand kann voraussehen, wie sich das Kriegsgeschehen, die Inflation und die Wirtschaft weiterentwickeln werden. Aus unserer Sicht ist das Wichtigste, die langfristige Betrachtung beizubehalten. Wir sehen keine fundierten Gründe, warum die Weltwirtschaft in den nächsten 10 Jahren nicht weiterwachsen kann. Unternehmen und Volkswirtschaften beweisen seit Jahrhunderten, wie schnell sie sich an neue Situationen anpassen können. Die technologische Entwicklung wir langfristig ein Wachstumstreiber bleiben, daran wird eine Krise aus unserer Sicht nichts ändern. 

„Time in the Market schlägt Timing the Market“ ist ein Credo, von dem wir überzeugt sind. Deswegen stellt sich für uns nicht die Frage, wann der richtige Zeitpunkt zum Investieren ist. Die aktuelle Korrektur bedeutet attraktivere Einstiegspreise bei vielen Aktien. Diese für eine graduelle Erhöhung der Aktienquote (Dollar-Cost-Averaging) zu nutzen, kann sich für mutige Anleger langfristig als sehr positiv herausstellen. Viel Unsicherheit ist bereits eingepreist, weitere Korrekturen sind jedoch nicht auszuschließen.  

Das informunity Top Investor Portfolio besteht aus 100 Aktien. Es ist diversifiziert aufgestellt und passt sich schnell an neue Marktsituationen an. Die enthaltenen Unternehmen sind kapitalkräftig und können auch lange Rezessionsphasen durchstehen. Abgesehen von erhöhter Volatilität sehen wir keine fundamentalen Ausfallrisiken. Die Überrendite der Portfolios wurde immer in Aufwärtsphasen generiert. Da Aufwärtsphasen an der Börse deutlich überwiegen, sind wir vom langfristigen Erfolg des Portfolios überzeugt.

Anlegerhinweise: Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Vergangene Performance ist zudem kein Indikator für die zukünftige Performance. Weitere Risikohinweise im Disclaimer.

Johannes Thomas
, 11. Oktober 2022

Letzte Beiträge

Update Januar 2023: Portfolio Performance und Trends

Das Jahr startet freundlich und Investoren hoffen auf ein weniger volatiles Börsengeschehen. Die Entwicklung der Inflation, des Ukrainekriegs und der chinesischen Wirtschaft sorgt weiterhin für Unsicherheit. Auch unser internes Research spiegelt die gemischten...

mehr lesen
CoIQ Research: Endphase des Bärenmarktes?

CoIQ Research: Endphase des Bärenmarktes?

Die Stimmung am Aktienmarkt hellt sich langsam aber stetig auf. Die Zeit der Disinflation scheint greifbar zu sein und die Angst vor stark steigenden Zinsen weicht. Sorgen über eine Abkühlung der Wirtschaft bleiben. Im Vergleich zum September 2022 halten die befragten...

mehr lesen