CoIQ Marktanalyse: Sinkender Optimismus für Aktien mit geografischen und sektoralen Präferenzen – Kryptowährungen im Aufwind

Laut aktueller Sentimentumfrage der Börse Frankfurt sind sowohl private als auch institutionelle Anleger zunehmend optimistisch bis euphorisch, was die zukünftige Entwicklung an der Börse angeht. Unsere Marktumfrage unter informunity Teilnehmern vom 4. November zeichnet ein pessimistischeres Bild, wobei eine leichte Mehrheit den Zeitpunkt für den Einstieg in den Aktienmarkt aktuell noch als positiv erachtet. Relativer Optimismus besteht insbesondere für den Software- und IT-Sektor sowie für die Märkte in Nordamerika, Indien und China. Betrachtet man die von Umfrageteilnehmern bevorzugten Assetklassen, sind Kryptowährungen die größten Gewinner im Vergleich zum Vormonat.

Methodik: Seit 2008 messen und verfolgen wir die kollektiven Anlageentscheidungen von über 50.000 Teilnehmern an der von uns betriebenen Börsensimulation und Performance-Tracking-Plattform informunity. In dieser Umfrage nutzen wir die kollektive Intelligenz dieser Gruppe, um den aktuellen Research Report von Morgan Stanley zur Tesla Aktie möglichst objektiv einzuordnen. Die Teilnehmer sind großteils Privatanleger, haben umfassende Erfahrung, einen nachweisbaren Track Record und sind im Durchschnitt etwa 40 Jahre alt.

Die Mehrheit der Teilnehmer hält den aktuellen Zeitpunkt noch für gut

Den aktuellen Zeitpunkt für den Einstieg in Aktien beurteilen 58% als gut oder sehr gut. 42% der Befragten empfinden den Zeitpunkt als schlecht oder sehr schlecht. Im Vergleich zum Vormonat bedeutet dies ein wenig mehr Optimismus, das Barometer kommt aber noch nicht an das Stimmungshoch zu Jahresanfang heran.

Risiken am Aktienmarkt nehmen zu

Mit einer YTD Rendite des globalen Aktienmarkts von circa 11% und circa 24% Rendite im Top-Investor Portfolio ist für viele Marktteilnehmer das Ende des Bärenmarktes von 2022 gekommen. Bemerkenswert ist jedoch die Risikowahrnehmung: Eine deutliche Mehrheit von 80% der Umfrageteilnehmer schätzt die Risiken am Aktienmarkt als hoch oder sogar sehr hoch ein. Dies spiegelt eine deutliche Verschlechterung im Vergleich zu den Vormonaten wider.

Erwartete Entwicklung des globalen Aktienmarktes auf Jahrestief

Die Erwartung an die Entwicklung des globalen Aktienmarkts über die nächsten sechs Monate fällt so negativ aus wie seit einem Jahr nicht mehr. 50% der Umfrageteilnehmer sind im November auf der skeptischen Seite, was einer leichten Verschlechterung im Vergleich zum Vormonat und einer deutlichen Verschlechterung im Vergleich zu Juni ‘23 entspricht.

USA bleiben weiterhin an erster Stelle

Geografisch gesehen setzen Investoren ihr Vertrauen in erster Linie in den nordamerikanischen Markt (44%), gefolgt von aufstrebenden Märkten wie Indien (33%) und China (31%). Gerade die Erwartung an den indischen Markt hat im Vergleich zum Vormonat etwas nachgelassen. Die Präferenz für Nordamerika könnte auf die Stabilität und das Wachstum großer Technologieunternehmen zurückzuführen sein, die eine zentrale Rolle in vielen Portfolios spielen.

Deutlich zunehmend bullishe Renditeerwartung für Rohstoffe

Die Erwartungshaltung hinsichtlich einzelner Branchen zeigt eine klare Bevorzugung des Software- und IT-Sektors (52%) sowie des Energiesektors (39%). Insbesondere im Oktober Vergleich sehen wir eine verstärkte Erwartungshaltung zu rohstoffintensiven Branchen wie der Bau-, Chemie-, und Energiebranche. Der Pharma- und Gesundheitssektor hat im Vormonatsvergleich stark abgenommen und landet nun mit 20% auf dem vierten Platz.

Erwartete Performance der Kryptowährungen nimmt stark zu

Blackrock sorgt in der Welt der Kryptowährungen für Wirbel: So äußert sich Larry Fink nun deutlich positiver zu den digitalen Vermögensklassen und beabsichtigt einen ETF sowohl für Bitcoin als auch Ethereum anzubieten. In Bezug auf die Frage, welche Asset-Klassen in den nächsten 6 Monate am besten abschneiden sollten, sind Kryptowährungen im Vergleich zum Vormonat mit Abstand die stärksten Gewinner. Neben Kryptowährungen sind Aktien und Gold diejenigen Asset-Klassn mit der größten Aussicht auf relative Überperformance.

Euphorie nimmt ab, Chancen bestehen weiterhin

Zusammengefasst zeigt unsere November Umfrage, dass Privatanleger derzeit alles andere als euphorisch sind, was die Erwartung an die kurzfristige Entwicklung des Aktienmarkts angeht. Trotz der Tatsache, dass die Risiken am Kapitalmarkt höher als noch vor wenigen Monaten wahrgenommen werden, sehen die Umfrageteilnehmer Chancen in einzelnen Teilbereichen des Aktienmarkts sowie bei Gold und Kryptowährungen.

Das informunity Top Investor Portfolio besteht aus 100 Aktien. Auf diesem Portfolio basiert der von uns betriebene CoIQ Collective Intelligence Fund (ISIN DE000A3C91C5) im Wesentlichen. Das Portfolio ist diversifiziert aufgestellt und passt sich schnell an neue Marktsituationen an. Die enthaltenen Unternehmen sind kapitalkräftig und können auch lange Rezessionsphasen durchstehen. Die Überrendite der Portfolios wurde immer in Aufwärtsphasen generiert. Da Aufwärtsphasen an der Börse deutlich überwiegen, sind wir vom langfristigen Erfolg des Portfolios überzeugt.

Weitere relevante Artikel:

Zur Umfrage: Die Ergebnisse basieren auf einer Umfrage im November 2023 unter 108 Teilnehmern der von uns betriebenen Börsensimulation und Lernplattform informunity.

Anlegerhinweise: Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Vergangene Performance ist zudem kein Indikator für die zukünftige Performance. Weitere Risikohinweise im Disclaimer.

Balthasar Becker
, 14. November 2023

Letzte Beiträge

Update April 2024 – Portfolio Performance und Trends

Das Top-Investor Portfolio besteht Ende Q1 2024 zu 60,2% aus Growth-Aktien, 30,2% Value-Aktien und 9,6% Blend-Aktien. Growth-Aktien sind 1,8 Prozentpunkte höher gewichtet als ein Jahr zuvor. Die Umschichtung erfolgte zugunsten von Aktien aus den Sektoren...

mehr lesen

CoIQ-Marktanalyse: Privatanleger werden vorsichtiger

Die März-Umfrage unter Teilnehmern der Börsensimulation informunity deutet darauf hin, dass Privatanleger trotz eines grundsätzlichen Optimismus hinsichtlich des Einstiegszeitpunkts in Aktien deutlich vorsichtiger werden. Die Umfrageteilnehmer prognostizieren eine...

mehr lesen